Friday, 23 August 2013

Wichtige Feng Shui - Gartentipps

Gartenpflege für ein positives Chi

Baumstümpfe und anderes totes Gehölz sollten entfernen werden, denn das starke Yin abgestorbener Pflanzen beeinflusst das Chi in Ihrem Garten negativ. 

Auch Grasschnitte oder abgefallenes Laub sollte nicht lange in Ihrem Garten verrotten, sofern Sie es nicht auf einem regelmässig gepflegten Komposthaufen sammeln. Und natürlich sollten Sie auch im Garten herumliegendes Gerümpel oder Müll wegräumen.

Achten Sie stets darauf, dass sich die Energie auf dem Garten-Gelände halten kann.
Begrenzen Sie deshalb abschüssige Grundstücke mit Hecken, Mauern oder auch andere Objekte.
Vermeiden Sie Orte wo das Chi* ungenutzt abfliesst.

Für einen harmonischen Energie-Fluss sorgen kunstvoll angelegte Wege und Pfade. Haben Sie in Ihrem Garten vorrangig gerade Linien, so können Sie die Energie harmonisieren, indem Sie rechts und links abwechseln, Blumenkübel, Licht oder andere Gestaltungsobjekte einplanen.

Chi folgt der Aufmerksamkeit. Planen Sie hier und da Lichtobjekte ein. Sie bringen Energie, selbst in dunklen, entlegenen Bereiche des Gartens.

Spielen Sie mit Strukturen und Formen  Legen Sie z. B. runde, verwitterte Steine neben glatte, glänzende Objekte.

Pflanzen Sie immer Gruppen einer Sorte  damit ein Gesamtbild entstehen kann und er Garten ein ruhiges  Gesamtbild erhält. Verwenden Sie maximal zwei Farben für ein Thema.

Denken Sie an den Zyklus des Jahres. Planen Sie die Blühzeiten der Pflanzen immer so ein, dass Sie zu jeder Jahreszeit genießen können. 

Wasser sorgt im Garten für positive Chi-Energie. Ideal sind fliessende Gewässer. Ein kleiner Springbrunnen steht für einen positiven Energiefluss und Wohlstand. 




* Chi ist die Energie
Post a Comment